Wenn Hoffnung zuletzt stirbt –
wer stirbt dann dann zuerst?

Daniela Lukas. Plötzlich und unerwartet steht sie im beruflichen Aus. Mit 45 auf dem Abstellgleis. Wie soll es weitergehen? Was jetzt tun? Wo kommt er her – der begehrte neue Job. Sie tut alles. Wirklich alles. Aber, ist alles auch wirklich genug?

Nacktkellnern, Telefonverkauf, spätes Praktikum im Drogeriemarkt, Ich-AG. Von Kaviar- Schnittchen zum Erdbeerpflücken – soll das etwa die Zukunft sein – bis 67? NEIN! Da darf man nicht aufgeben. Da muss man investieren! Los – in ein Motivationsseminar mit Tipps und Tricks für Jung und Alt. Mit Kompetenz dem Glück couragiert auf die Sprünge helfen!

Erleben Sie Daniela Lukas auf ihrer irrwitzigen Suche nach Existenzberechtigung in der modernen Arbeitswelt: Eine gnadenlos witzige Odyssee. Denn die Hoffnung stirbt zuletzt. Sehen Sie eine Geschichte vom Glück der Stehaufmännchen.

Daniela Lukas live – auch in ihrem dritten Programm wieder einmal direkt, lebensnah und mit dem untrüglichen Gespür für die skurrilen Momente des menschlichen Seins.

Spielplan 2011 »

Daniela Lukas: Wenn Hoffnung zuletzt stirbt ...

Text: Daniela Lukas
Regie: Karin Neidhart
Dramaturgie: Ella Amann
Grafik-Design: Steffi Jentsch
Fotos: Hagen von Deylen

Video-Download: Dr. Dr. Cornelia Frischmus | Der neue Chef | Flugumbuchung

Audio-Download: Der neue Chef | Flugumbuchung

Galerie »

Bildergalerie: Die Jungfrau in mir ...